deenes

Hier siehst du die letzten fünf Artikel
und im Anschluss eine Liste der letzten 50 Artikel.


Gottesdienst : IN [LIVESTREAM]

| checkpointJesus | cpJ-Predigt
 
 
Matthäus 5,14 (Neue Genfer Übersetzung)
Detlef Kauper 

14 Ihr seid das Licht der Welt. Eine Stadt, die auf einem Berg liegt, kann nicht verborgen bleiben.

 

MontagsMutMacher | 18.01.2021

| Lydia Günther | MontagsMutMacher

Liebe CVJM-Community!

Kürzlich las ich einen interessanten Artikel. Es wurde untersucht, welcher Kraftstoff die meiste Wirkung hat, um Autos in Bewegung zu setzen und zu halten. Es ging um Benzin, Diesel, Wasserstoff, Strom. 
Da begann es in mir zu rattern, denn es ist nicht nur eine technische Frage. Wenn ich an das vergangene Jahr 2020 denke und die ersten Wochen in diesem Jahr mit Corona und den damit verbundenen Herausforderungen und Ängsten, die bei vielen einfach da sind, dann stellt sich mir die Frage: „Was ist der Kraftstoff in meinem Leben, der die Energien in mir, in uns freisetzt, um diese Herausforderungen zu meistern und mit Ängsten umzugehen?“ Nicht zu vergessen die vielen Baustellen, die viele MMM 18.01.21 2 minvon uns neben Corona zu bewältigen haben. 

Was treibt mich an?
Ich möchte nicht so vorschnell eine fromme Antwort geben, denn das, was ich sage, muss mit meinem Leben, meinem Alltag gedeckt sein. Doch ein Bibelwort sprang mir ins Gesicht, das mir viel Energie und Hoffnung gibt. Er steht bei Römer 8,14: „Denn welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder.“ 

Ja, das stimmt. Das ist der Kraftstoff unseres Lebens. Unser Herr, der uns mit seinem Geist die Energien gibt, die wir brauchen. Der uns Ressour
cen zur Verfügung stellt gegen die Angst. Eine wichtige davon ist Vertrauen. Vertrauen darin, dass Gott es gut mit uns meint in jeder Sekunde unseres Lebens. Und Vertrauen in die Kräfte und Kompe
tenzen in uns, die Gott in uns angelegt hat. Das kann uns fähig machen zu einem Gegenpol von Angst – der Liebe.

Was meine ich damit?
Dass wir als Christen in dieser angespannten Welt durch den Kraftstoff Gottes eine große Wirkung erzielen, indem wir liebevoll umgehen – mit uns sel
bst und mit anderen in dem Alltag, in dem wir leben. Wer liebevoll mit sich selbst umgehen kann, weil Gott liebevoll zu uns ist, der kann auch liebevoll zu anderen sein. Vielleicht ist das der Brennstoff, den die Menschen heute brauchen

Euer Frank Schröder 

Challenge:
Wem möchtest du in dieser Woche in besonderer Weise liebevoll, wertschätzend, würdigend begegnen? Glaube mir, das zeigt Wirkung.

MontagsMutMacher | 11.01.2021

| Lydia Günther | MontagsMutMacher

Liebe CVJM-Community!

Ich lese zurzeit ein kleines Büchlein von dem bekannten Theologen Martin Luther. Ich weiß nicht, wie und mit welcher Motivation du Bücher liest. Ich hoffe, immer etwas in einem Buch zu finden, was mir haften bleibt; etwas, was mich auch nach dem Lesen noch beschäftigt und mich vielleicht sogar herausfordert. Einen Gedanken, den ich aus jenem Buch Luthers mitgenommen habe, bezieht sich auf eines der Zehn Gebote. Es geht um das Gebot „Du sollst nicht lügen.“ Oder wie es auch übersetzt werden kann: „Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten/Mitmenschen.“ (2. Mose 20,16)  

Für Luther kommt hier nicht nur die Ermahnung des Nicht-Lügens zum Ausdruck, sondern ebenso die Aufforderung, immer gut von unseren Mitmenschen zu reden. Aber wie reden wir Gutes von dem Nächsten? Luther: „Wenn wir alles Gute an ihm ohne Neid und Verkleinerung anerkennen und gern rühmen, dagegen seiner Fehler und Gebrechen in Liebe schweigen oder sie mit Nachsicht beurteilen.“[1]  MMM 11.01.2021

Dieser Satz hat mich angesprochen. Wir Menschen, und dementsprechend auch ich, sind schnell darin, über andere Menschen zu meckern und stets ihre Fehler zu sehen. Wir sind sehr gut darin zu kritisieren. Zu loben und das Gute hervorzuheben fällt da manchmal hinten runter. 

Eventuell kann es eine Herausforderung für dich sein: Lobe mehr! Rühme die Dinge an den Menschen in deiner Umgebung, die sie gut können! Und versuche einmal, die Fehler in den Hintergrund rücken zu lassen. 
In der Bibel heißt es passend dazu an einer Stelle: „Vor allem aber lasst nicht nach, einander zu lieben. Denn ‚Liebe sieht über Fehler hinweg‘!“ (1. Petrus 4,8; Sprüche 10,12)

Euer Darius Eis

Challenge:
Lobe diese Woche ganz bewusst eine Person für sein oder ihr Tun.

[1] Helmut Korinth (Hrsg.). Dr. Martin Luthers kleiner Katechismus mit Erklärung. Helmut Korinth: Hamburg, 197718. S. 78.

Gottesdienst : UP

| checkpointJesus | cpJ-Predigt
 
 
Matthäus 22,35-40 (Neue Genfer Übersetzung)
Darius Eis 

35 Nun versuchte einer von ihnen, ein Gesetzeslehrer, Jesus eine Falle zu stellen. Er fragte ihn: 36 »Meister, welches ist das wichtigste Gebot im Gesetz?« 37 Jesus antwortete: »›Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, mit ganzer Hingabe und mit deinem ganzen Verstand!‹ 38 Dies ist das größte und wichtigste Gebot. 39 Ein zweites ist ebenso wichtig: ›Liebe deine Mitmenschen wie dich selbst!‹ 40 Mit diesen beiden Geboten ist alles gesagt, was das Gesetz und die Propheten fordern.«

 

 

Allianz Gebetswoche 2021

| checkpointJesus | Neues

AGW 2021 1AGW 2021 2AGW 2021 3

50 weitere Artikel

Missionarische Jugendarbeit

Damit die Welt nicht aus den Fugen gerät.